Der ehemalige Präsident des Weltverbandes FIFA, Joao Havelange, ist wegen einer Infektion im Gesicht zur Behandlung in ein Krankenhaus eingeliefert worden.

Wie der Presseattache der Klinik Samaritano in Rio de Janeiro der Nachrichtenagentur "afp" erklärte, werde der 94-jährige Brasilianer bereits seit vergangenen Mittwoch stationär betreut.

Die Infektion sei nicht gravierend und werde mit Antibiotika behandelt, hieß es. Havelange könne die Klinik in zwei bis drei Tagen wieder verlassen.

Joao Havelange stand der FIFA von 1974 bis 1998 vor und übergab das Amt dann an den Schweizer Joseph S. Blatter.

Havelange ist Ehrenpräsident der FIFA und war Teilnehmer an zwei Olympischen Sommerspielen, 1936 im Schwimmen und 1952 als Mitglied der brasilianischen Wasserball-Nationalmannschaft.

Er wirkte auch an der erfolgreichen Bewerbung Rio de Janeiros für die Spiele 2016 mit.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel