Schauspieler Brad Pitt wurde in New York als Mitglied im Direktoren-Board der US-Bewerbung um die WM 2018 vorgestellt. "Es ist eine große Ehre, hier mitzuhelfen, dass die USA Gastgeber des größten Sport-Events der Welt werden", meinte der Hollywood-Star.

Den Vorsitz der Bewerbung hat der ehemalige US-Präsident Bill Clinton übernommen. Die Bewerbung soll auch für die WM 2022 gelten. In Clintons Amtszeit (1993 bis 2001) war die WM schon 1994 in den USA ausgetragen worden.

Anfang Dezember vergibt die FIFA die Gastgeberrollen für die beiden WM-Endrunden 2018 und 2022. Für die beiden Finalturniere kandidieren neben den USA auch England, Russland, Australien sowie die Doppelbewerber Niederlande/Belgien und Spanien/Portugal. Nur für 2022 bewerben sich Katar, Südkorea und Japan.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel