Wolfgang Stark (Ergolding) und Bibiana Steinhaus (Hannover) sind vom Deutschen Fußball-Bund (DFB) zum Schiedsrichter des Jahres und zur Schiedsrichterin des Jahres gewählt worden. Das Votum nahm der Schiedsrichterausschuss vor.

Stark ist seit 1997 Bundesliga-Schiedsrichter und hat bisher insgesamt 222 Spiele der deutschen Spitzenklasse geleitet. Seit 1999 steht er auf der FIFA-Liste und war seither bei 28 Länderspielen und 54 Begegnungen der UEFA-Klubwettbewerbe im Einsatz. Am 12. Juni leitet er bei der WM in Südafrika das Gruppenspiel Argentinien - Nigeria in Johannesburg.

Steinhaus wurde bereits 2007, 2008 und 2009 zur Schiedsrichterin des Jahres gewählt. Als erste Unparteiische leitet sie seit der Saison 2007/2008 Begegnungen in der 2. Bundesliga und außerdem seit neun Jahren Spiele in der Männer-Regionalliga.

Zu den bisherigen Höhepunkten ihrer Laufbahn gehört die Leitung von 15 Frauen-Länderspielen und zwölf Begegnungen im Europapokal-Wettbewerb der Frauen.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel