Nach den Ausschreitungen bei der Siegerehrung des Landespokalfinals leitet der Berliner Fußball-Verband (BFV) ein Sportgerichtsverfahren gegen den BFC Dynamo ein. Das BFV-Präsidium beantragt, den Klub vom kommenden Pokalwettbewerb auszuschließen.

Nach der 0:1-Finalniederlage des BFC gegen den Berliner AK hatten 150 Dynamo-Anhänger den Platz gestürmt und die Siegerehrung gestört.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel