Elf Mitglieder einer senegalesischen Familie sind am Samstagnachmittag beim Fußballgucken ums Leben gekommen.

Die Familie hatte gemeinsam das WM-Achtelfinale zwischen Uruguay und Südkorea (2:1) im Fernsehen verfolgt, als ein noch im Bau befindliches Gebäude in Matam einstürzte und 13 Menschen unter den Trümmern begrub.

Die herbeigerufene Feuerwehr konnte 20 Minuten nach dem Drama nur noch zwei Überlebende bergen.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel