Nach dem sexuellen Übergriff von sieben Schiedsrichtern auf einen Kollegen bei einem Lehrgang des Saarländischen Verbandes (SFV) hat das SFV-interne Gericht laut "Saarbrücker Zeitung" alle sieben beteiligten Referees vorläufig suspendiert.

Zuvor hatte ein 28-jähriger Unparteiischer Anfang Juni Strafanzeige gegen seine sieben Kollegen gestellt, nachdem sie ihm nach einer durchzechten Nacht eine Wasserflasche anal eingeführt haben sollen.

Der Vorfall sei sogar auf Video gefilmt und dem Opfer am nächsten Morgen vorgeführt worden sein.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel