Der Trainer und Ausbilder Klaus Röllgen ist tot. Der 77 Jahre alte Rheinländer starb am 2. Juli nach schwerer Krankheit in in Bonn.

Neben seiner Aufgaben in der Trainer-Ausbildung führte der ehemalige Schüler von Hennes Weisweiler den Bund Deutscher Fußball-Lehrer (BDFL) von 1994 bis 2003 als Präsident. Der Verband ernannte Röllgen nach seinem aus Altersgründen vollzogenen Abschied zum Ehrenpräsidenten.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel