Karl-Heinz Rummenigge erwartet beim deutschen Rekordmeister Bayern München in den kommenden Jahren sinkende Ausgaben. "Die Spielergehälter werden europaweit gerade dramatisch gekürzt", sagte der Bayern-Vorstandschef im Interview der "WirtschaftsWoche": "Es gibt jetzt schon eine Schwemme mittelklassiger Spieler auf dem Markt. Ich habe noch kein Jahr erlebt, in dem so viele Spieler von einem Verein an einen anderen ausgeliehen werden wie in diesem - zum Teil sogar kostenlos, nur, damit sie von der Gehaltsliste verschwinden."

Jenseits von Top-Spielern wie Cristiano Ronaldo und Kaka muss sich das Gros der Fußballer laut Rummenigge auf finanzielle Einbußen einstellen: "Die anderen aber haben sich schlicht im Sog der Top-Verdiener mit hoch gehangelt. Und diese Mittelklasse bricht jetzt gnadenlos ein."

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel