Der frühere Mönchengladbacher Bundesliga-Profi Craig Moore ist offenbar in Dubai wegen Trunkenheit am Steuer verhaftet worden. Das berichten australische Medien.

Der ehemalige Kapitän der australischen Fußball-Nationalmannschaft, der seine Karriere nach der WM in Südafrika beendet hatte, soll zudem handgreiflich gegenüber Polizisten geworden sein.

Von offizieller Seite wurde zunächst nur die Festnahme eines 34 Jahre alten Australiers bestätigt. "Der Mann befindet sich in Haft und wird von einem Rechtsanwalt betreut", sagte ein außenpolitischer Sprecher, "Mitarbeiter der australischen Botschaft haben mit dem Mann gesprochen, ihm geht es gut."

Moore hatte in der Rückrunde der Saison 2004/2005 in 13 Bundesliga-Spielen für Borussia Mönchengladbach ein Tor erzielt. Nach 52 Begegnungen für die Socceroos beendete er im Sommer seine Karriere. "Ich möchte neue Abenteuer erleben", hatte Moore damals erklärt.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel