Mazembe Englebert hat mit dem Einzug in das Finale der Klub-WM in Abu Dhabi für eine faustdicke Überraschung gesorgt.

Der afrikanische Champions-League-Sieger aus dem Kongo setzte sich im Halbfinale am Dienstag mit 2:0 gegen Copa-Libertadores-Champion Internacional Porto Alegre aus Brasilien durch - und ist der erste afrikanische Finalteilnehmer in der Geschichte des Turniers.

Im Endspiel am Samstag trifft Mazembe nun auf den Gewinner des zweiten Halbfinales zwischen Champions-League-Sieger Inter Mailand und dem siebenmaligen südkoreanischen Meister Seongnam Ilhwa Chunma.

Die Tore für Mazembe, das schon viermal die afrikanische Königsklasse gewonnen hat, erzielten Mulota Kabangu (53.) und Dioko Kaluyituka (85.).

Internacional Porto Alegre hatte 2006 die Klub-WM gewonnen, seinerzeit mit einem Finalsieg gegen den FC Barcelona.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel