Der Weltverband FIFA hat den Rückzug des deutschen Mitglieds Günter Hirsch aus der Ethik-Kommission am Montag bestätigt.

"Die FIFA kann bestätigen, dass Günter Hirsch einen Brief an den Vorsitzenden der Ethik-Kommission, Claudio Sulser, geschrieben hat, in dem er seinen Rücktritt von seinem Posten erklärt", teilte die FIFA mit.

Über die näheren Gründe für den Rückzug machte der Weltverband keine Angaben. Anstoß für Hirsch waren aber unter anderem die Ereignisse rund um die weltweit kritisierte Vergabe der WM-Endrunden 2018 an Russland und 2022 an Katar. Vor der Vergabe waren zwei FIFA-Exekutivmitglieder wegen des Vorwurfes der Bestechlichkeit suspendiert worden.

Die Auswahl der Ausrichter Russland, aber vor allem Katar ist weltweit auf Unverständnis gestoßen.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel