Europacup-Neuling FCR Duisburg hat Titelverteidiger 1. FFC Frankfurt im deutschen Duell aus dem UEFA-Cup geworfen.

Die Mannschaft von Trainerin Martina Voss gewann nach dem 3:1-Hinspielerfolg in Hessen auch das Rückspiel im Viertelfinale hochverdient mit 2:0 und sorgte bereits für den zweiten bitteren K.o. des stark ersatzgeschwächten Triple-Gewinners aus dem Vorjahr, nach dem Aus im DFB-Pokal vor einigen Wochen.

Die Treffer für Duisburg erzielten Inka Grings in der Nachspielzeit der ersten Halbzeit und Weltmeisterin Linda Bresonik (72.).

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel