Die Staatsanwaltschaft Bochum hat im größten Wettskandal der europäischen Geschichte Anklage gegen die mutmaßlichen Haupttäter erhoben.

Ante S. und Marijo C., die bislang lediglich als Zeugen vor dem Landgericht Bochum auftauchten, wird vorgeworfen, Wetten auf insgesamt 47 Spiele platziert zu haben, bei denen Manipulationsabsprachen bestanden.

Ante S. und Marijo C. sollen 550.000 Euro aufgewendet haben, um "Dritte zu einem wettbewerbswidrigen Verhalten zu veranlassen", also Spieler und Schiedsrichter zu bestechen. Mit 3,5 Millionen Euro Einsatz sollen sie 2,8 Millionen Euro Gewinn erzielt haben.

17 der in der Anklage aufgeführten Spiele sind bereits Gegenstand der ersten Anklagen im Wettskandal, die weiteren 30 betreffen in vier Fällen Spiele der deutschen Regional- und Oberligen, ansonsten Pflicht- und Testspiele im Ausland.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel