Der SSC Neapel ist durch einen 2:1-Heimsieg gegen den FC Bologna in das Viertelfinale des italienischen Pokals eingezogen.

Hassan Yebda (9.) und Ezequiel Ivan Lavezzi (23.), erzielten die Tore für die Süditaliener, Riccardo Meggiorini Anschlusstreffer (56.) per Elfmeter reichte für Bologna nicht.

Im Viertelfinale ist nun Champions-League-Sieger Inter Mailand der Gegner des SSC Neapel. Das Spiel wird am 26. Januar in Neapel angepfiffen.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel