Im Prozess gegen die Fußball-Wettmafia um Ante Sapina ist der Antrag des Angeklagten Deniz C. auf Haftentlassung abgelehnt worden.

Der 31-Jährige sitzt wie die Hauptbeschuldigten Ante Sapina und Marijo C. seit 19. November 2009 in Untersuchungshaft. "Zum jetzigen Zeitpunkt muss der Haftbefehl in Vollzug bleiben", sagte der Vorsitzende Richter Wolfgang Mittrup am zweiten Verhandlungstag vor dem Bochumer Landgericht.

Begründet wurde die Ablehnung mit weiter bestehendem dringenden Tatverdacht sowie Flucht- und Verdunkelungsgefahr. Deniz C. soll laut Anklage im Fußball-Wettskandal vor allem als Geldgeber der mutmaßlichen Haupttäter Ante Sapina und Marijo C. aufgetreten sein. Dem Türken werden neben dem gewerbs- und bandenmäßigen Betrug in 14 Fällen auch räuberische Erpressung, Gewaltanwendung und Gewaltandrohung vorgeworfen.

Angeklagt sind im zweiten Bochumer Prozess zudem der ehemalige Basketballer Ivan P., Dragan M. und Ramazan K.. Es geht um 46 Spiele in Deutschland, Europa und Kanada, bei denen die Beschuldigten Schiedsrichter oder Spieler bestochen und dadurch hohe Wettgewinne erzielt haben sollen.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel