Mit einer Finanzspritze von 500.000 Euro hat Dietmar Hopp den Regionalligisten Waldhof Mannheim vor der Pleite bewahrt.

"Die Zahlungsfähigkeit des Vereins ist jetzt sichergestellt. Die weiterhin bestehende Liquiditätslücke ist überschaubar und durch weitere gemeinsame Anstrengungen zu schließen", hieß es in einer Mitteilung des SV Waldhof. Es laufen Gespräche mit den Spielern, deren Bezüge um 20 Prozent zu kürzen.

Der Hoffenheim-Mäzen hatte die Mannheimer bereits 2007 mit 300.000 Euro vor dem finanziellen Ruin bewahrt.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel