Der Kampf um die Übertragungsrechte an den vom Deutschen Fußball-Bund vermarkteten Länderspielen der deutschen Nationalmannschaft beginnt. Der DFB hat am Donnerstag die Ausschreibung gestartet.

Die Qualifikationsspiele für die EURO 2016 in Frankreich werden hingegen von der Europäischen Fußball-Union (UEFA) zentral vermarktet.

Es geht bei der Ausschreibung durch den DFB aber nicht nur um die Vergabe der audio-visuellen Medienrechte der Männer-Länderspiele, sondern auch für die vom DFB vermarkteten Länderspiele der deutschen Frauen-Nationalmannschaften sowie die Spiele der Dritten Liga und Frauen-Bundesliga.

Die Rechte sollen für vier Jahre (Spielzeiten 2012/2013 bis 2015/2016) vergeben werden.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel