Nach dem DFB will auch die DFL das Bundeskartellamt verklagen.

Es gehe "um die Hausdurchsuchungen, von denen nicht nur der DFB, sondern auch wir betroffen waren, und außerdem um das restriktive Vorgehen im Bereich der Rechtevergabe, weshalb wir das angedachte Modell mit der Firma Sirius nicht durchführen konnten", so die DFL.

Das Kartellamt hatte am 26. Februar eine Hausdurchsuchung bei DFB und DFL durchgeführt und Unterlagen beschlagnahmt. Bei der Rechtevergabe gab es eine "dringende Empfehlung" gegen das Modell der DFL.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel