Die UEFA zahlt wegen des Fernseh-Blackouts beim EM-Halbfinale 2008 zwischen Deutschland und der Türkei rund 500.000 Euro an das ZDF, etwas weniger an das türkische Fernsehen und andere betroffene Fernsehanstalten.

Bei der Übertragung des deutsch-türkischen Duells gab es für 18 Minuten einen Ton- und Bildausfall wegen eines durch ein Gewitter bedingten Stromausfalles.

Das ZDF beklagte anschließend, dass viele Zuschauer aufgrund des Blackouts weggezappt hätten und deshalb der angepeilte Zuschauerrekord von über 30 Millionen versäumt wurde.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel