Bibiana Steinhaus und Manuel Gräfe sind die Schiedsrichter des Jahres.

Zu dieser Entscheidung kam die Schiedsrichter-Kommission des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) unter Vorsitz von Herbert Fandel.

Steinhaus, die sich Hoffnungen machen kann, in der kommenden Saison Spiele der Bundesliga zu pfeifen, wurde bereits 2007, 2008, 2009 und 2010 als Schiedsrichterin des Jahres ausgezeichnet.

Als erste Unparteiische pfeift sie seit der Saison 2007/2008 Begegnungen in der Zweiten Bundesliga und seit zehn Jahren Spiele in der Männer-Regionalliga.

2010 war sie bei der U20-WM der Frauen in Deutschland im Einsatz. Für die Frauen-Weltmeisterschaft in diesem Jahr ist die 32-Jährige vom Weltverband FIFA als eine von 16 Unparteiischen nominiert.

Gräfe ist seit 1999 Schiedsrichter des DFB. Seit 2001 leitet er Spiele der Zweiten Bundesliga, seit 2004 Begegnungen der Bundesliga und seit 2007 darüber hinaus Partien auf FIFA-Ebene.

Die Auszeichnungen werden Gräfe und Steinhaus am 10. August in Stuttgart im Rahmen des Länderspiels der deutschen Fußball-Nationalmannschaft gegen Rekordweltmeister Brasilien verliehen.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel