Der umstrittene FIFA-Präsident Joseph S. Blatter hat vor seiner wahrscheinlichen Wiederwahl auf dem 61. Kongress des Weltverbandes noch einmal die Delegierten der 208 Mitgliedsverbände eingeschworen.

Der 75-Jährige will trotz der anhaltenden Korruptionsvorwürfe am Mittwoch in seine vierte Amtszeit als FIFA-Boss gehen.

"Transparenz soll in Zukunft groß geschrieben werden. Wir alle fahren auf diesem Schiff Namens FIFA und bewegen uns in turbulenten Gewässern. Aber wir sind dennoch auf einem guten Kurs. Und ich als Kapitän dieses Schiffes habe die Verantwortung, dies weiter zu gewährleisten", sagte der 75-Jährige.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel