Nationaltorhüterin Clara Woltering wird den deutschen Rekordmeister Bayer Leverkusen nach elf Jahren verlassen und sich einem noch nicht genannten Champions-League-Teilnehmer anschließen. Das bestätigte Leverkusens Trainerin Renate Wolf.

Vom Zeitpunkt des Wechsels, so Wolf, sei sie einigermaßen überrascht: "Clara hat mir im Februar ihr Wort gegeben, dass sie in Leverkusen bleibt, aber gegen den Lockruf des Geldes ist ein Wort eben nicht so viel wert."

Clara Woltering kam 2000 von der DJK Coesfeld nach Leverkusen und entwickelte sich dort in der täglichen Arbeit mit Torwart-Trainer Andreas Thiel zu einer Weltklassespielerin.

Im November 2003 gab sie in Nagold gegen Weißrussland ihr Debüt in der deutschen Nationalmannschaft. Mittlerweile hat die staatlich geprüfte Landwirtin 115 Länderspiele hinter sich.

Mit Bayer Leverkusen wurde Clara Woltering 2002 und 2010 DHB-Pokalsiegerin sowie 2006, 2007 und 2009 deutsche Vizemeisterin. 2005 gewann sie mit Leverkusen den Challenge Cup.

2009 und 2010 war Clara Woltering "Handballerin des Jahres" in Deutschland.

Wer künftig das Tor von Bayer Leverkusen hüten wird, steht derzeit noch nicht fest. Nach Wolterings Abschied ist die 21-jährige Laura Glaser die einzige Torhüterin im Kader.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel