Der Streit zwischen Werner Lorant und dem Münchner Amateurklub SV Ata Spor geht weiter.

Laut der "AZ" hat der Trainer die außergerichtliche Einigung in Höhe von 8500 Euro, die sein Anwalt mit der Gegenseite ausgehandelt hatte, abgelehnt. "Dieser Vergleich findet ohne mich statt", so der 60-Jährige.

Lorant hatte den Bezirksligisten zuletzt vier Wochen lang trainiert und soll versprochen haben, seine Tätigkeit für 10.000 Euro bis zur Winterpause fortzusetzen. Kurz darauf wechselte er jedoch in die Slowakei - ohne das Geld zurückzuzahlen.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel