Zweitligist MSV Duisburg hat in einem Benefizspiel zu Gunsten der Hinterbliebenen der Loveparade-Opfer die Neuauflage des verlorenen DFB-Pokal-Endspiels gegen den Schalke 04 2:1 (1:1) gewonnen.

Den Siegtreffer erzielte in der 66. Minute Bruno Soares. Dabei hatte Edu (6.) die Schalker nach einer tollen Kombination über Julian Draxler und Mario Gavranovic früh in Führung gebracht. Doch bereits in der 21. Minute gelang dem MSV durch Daniel Brosinski vor 9027 Zuschauern der Ausgleich.

Mit einem fulminanten Schuss in den Winkel aus rund 20 Metern ließ der Mittelfeldspieler Schalkes Ersatztorwart Lars Unnerstall keine Abwehrmöglichkeit.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel