Den ehemaligen Nationaltorhüter Oliver Kahn zieht es ins Showbusiness.

Wie die "Bild"-Zeitung berichtete, plant der 42-Jährige,eine Casting-Show für Fußball-Talente ins deutsche Fernsehen zu bringen.

"Momentan gibt es für mich keine Veranlassung, in den Fußball zurückzukehren. Ich bin geschäftlich voll ausgelastet. Momentan sind wir dabei, ein TV-Format, das wir in Asien entwickelt haben, auch im deutschen Markt umzusetzen", sagte Kahn.

In China lief die Sendung "I never give up - The Kahn Principle". Dort suchte der 86-malige Nationalspieler in zehn Folgen den besten Nachwuchstorwart.

Dem Sieger der deutschen Fassung winkt nach Angaben der "Bild" ein Vertrag bei einem Bundesligisten. Kahn soll als Chef einer hochkarätig besetzten Jury die Fähigkeiten der jungen Kicker bewerten.

Ein ähnliches Projekt lief bereits in Österreich.

Unter dem Namen "Austria's new Footballstar" bewertete auch der ehemalige Mönchengladbacher und Kölner Bundesligaprofi Toni Polster die talentierten Fußballer. Sieger Dominik Scherr gewann einen Vertrag beim Bundesligisten SV Kapfenberg.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel