Rafinha von Schalke 04 muss nach einer Alkoholfahrt wohl einen Monat auf seinen Führerschein verzichten.

Die Polizei bestätigte einen Bericht der "Bild"-Zeitung, wonach der Defensivspieler bei einer Verkehrskontrolle mit einem Promillewert von 0,5 bis 0,8 erwischt wurde. Diese Ordnungswidrigkeit wird mit einem Fahrverbot, vier Punkten in der Verkehrssünderkartei sowie einer Geldstrafe von 250 Euro geahndet.

Schalkes Manager Andreas Müller wollte den Vorfall nicht kommentieren: "Es ist ein schwebendes Verfahren. Dazu sage ich nichts."

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel