Das Scheichtum Katar erwägt eine Bewerbung für die Ausrichtung der Weltmeisterschaft 2018 oder 2022.

Laut eines Verbandssprechers werde man endgültig im kommenden Januar über eine Kandidatur entscheiden. Der Golfstaat wäre damit bereits der zehnte Bewerber für die beiden WM-Endrunden, die im Dezember 2010 vergeben werden sollen.

Interesse hatten in den vergangenen Monaten auch Uruguay, Australien, China, England, Japan, Mexiko und Russland sowie die Bewerber-Duos Belgien/Niederlande und Portugal/Spanien bekundet.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel