Ralf Rangnick hat bei seinem ersten öffentlichen Auftritt seit seinem Rücktritt als Trainer von Schalke 04 am 22. September 2011 wegen eines Erschöpfungssyndroms einen sehr erholten Eindruck gemacht.

"Mir geht es deutlich besser, die letzten fünf Monate haben mir gutgetan", sagte Rangnick am Samstagabend im "Aktuellen Sportstudio" im ZDF.

Für seine Rückkehr ins Fußballgeschäft hat sich Rangnick keinen Termin gesetzt.

"Ich habe mir über den Zeitpunkt und auch über den Ort, ob In- oder Ausland, wann ich wirklich konkret wieder einsteigen werde, noch keine Gedanken gemacht. Ich lasse das in Ruhe auf mich zukommen", sagte Rangnick:

"Gerade die letzten Monate haben gezeigt, dass das die richtige Entscheidung ist."

Die generelle Rückkehr ins Trainergeschäft steht aber außer Frage. "Zur kommenden Saison gehe ich davon aus, wieder mit dabei zu sein", zeigte sich Rangnick zuversichtlich.

Dass er Hertha BSC für ein mögliches Engagement im Sommer abgesagt hätte, wollte Rangnick nicht bestätigen.

Die Berliner hatten am Samstag die Verpflichtung von Otto Rehhagel als Coach bis Saisonende bekannt gegeben.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel