Die DFB-Spitze will bis März über den Standort des geplanten "Nationalen Fußballmuseums" entscheiden. DFB-Schatzmeister Horst R. Schmidt wird das Präsidium des Verbandes über seine zuletzt geführten Gespräche mit den Bewerberstädten Dortmund und Gelsenkirchen informieren.

Zu den Spekulationen, wonach auch Köln als Bewerber noch nicht aus dem Rennen sei, erklärte Stenger: "Es gilt derzeit der Präsidiumsbeschluss vom 14. November, wonach es eine Tendenz zu Dortmund oder Gelsenkirchen gibt. Die Beratungen sind aber noch im Gange."

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel