China verzichtet endgültig auf eine Bewerbung für die Weltmeisterschaften 2018 und 2022.

In China wurden laut Medienberichten vorhandene Defizite im sportlichen Bereich sowie Bestechungsskandale, Wettbetrug und Hooligan-Krawalle als Gründe für den Verzicht genannt.

"Wir müssen unseren Sport zunächst reinigen, ehe wir an die Ausrichtung einer Fußball-Weltmeisterschaft denken können", wurde ein Funktionär zitiert.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel