Ralf Außem ist der neue Cheftrainer beim aufstrebenden Regionalligisten Viktoria Köln.

Einen Tag nach dem Rücktritt von Wolfgang Jerat präsentierte der Tabellendritte den 52 Jahre alten Ex-Spieler des Vereins als Nachfolger. Bereits am Samstag (14 Uhr) wird Außem die Mannschaft beim Heimspiel gegen den FC Kray betreuen.

"Viktoria Köln ist als dynamischer Verein mit der Perspektive Profi-Fußball sicherlich eine der aktuell spannendsten Adressen", sagte Außem, der zuletzt bei Alemannia Aachen gearbeitet hatte.

"Er ist aufgrund der langjährigen, engen Verbindungen zu unserem Verein mit Mannschaft und Umfeld bestens vertraut und braucht mit Sicherheit keine Eingewöhnungszeit", sagte Kölns Sportdirektor Franz Wunderlich über den ehemaligen Zweitligaspieler (mehr als 300 Einsätze).

Jerat hatte am Mittwoch sein Amt im Höhenberger Sportpark krankheitsbedingt aufgegeben. "Er ist ausgebrannt und hat festgestellt, dass er die Kraft, die er für dieses Unterfangen braucht, nicht mehr hat", sagte Wunderlich.