Rund 1,9 Milliarden Euro haben die Fußball-Klubs im Jahr 2012 für internationale Transfers von Profispielern ausgegeben.

Zu diesem Ergebnis ist der Weltverband FIFA im zweiten Jahr des Transferabgleichungssystems TMS gekommen. Im Vergleich zum Vorjahr ist das ein Rückgang um zehn Prozent.

Zudem hat die FIFA herausgefunden, dass die Profis aus Brasilien ein Jahr vor Beginn der WM im eigenen Land die begehrtesten Spieler auf dem internationalen Transfermarkt sind.

Die meisten Profis wechselten im vergangenen Jahr jedoch von Portugal nach Brasilien (145 Transfers).

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel