Der siebenmalige Formel-1-Weltmeister Michael Schumacher lässt sich das von den Fußball-Nationalspielern Lukas Podolski und Per Mertesacker ausgerichtete Benefizspiel am Pfingstmontag (20. Mai) im Kölner Stadtteil Höhenberg nicht entgehen.

"Wenn Poldi so ein Spiel auf die Beine stellt, muss ich doch kommen! Er war ja auch beim Reining bei uns. Wir haben immer viel Spaß miteinander, das wird diesmal sicherlich nicht anders sein", wird Schumacher vom "Express" zitiert.

Allerdings steht nach Angaben der Tageszeitung noch nicht fest, ob der fußballbegeisterte 44-Jährige auch auf dem Spielfeld dabei ist. Podolski freut sich jedenfalls über den Besuch seines Freundes.

"Schumi ist nicht nur ein Riesen-Sportler, sondern auch ein Super-Typ. Und auch als Fußballer soll er ja einiges draufhaben. Ich bin stolz, dass er zugesagt hat, und darauf, wie viele andere Prominente für die gute Sache auch kommen wollen", sagte der 108-malige Nationalspieler.

Zuvor hatten unter anderem schon die früheren Fußball-Weltmeister Lothar Matthäus und Thomas Häßler, Beachvolleyball-Olympiasieger Jonas Reckermann sowie der Kölner Eishockeytrainer Uwe Krupp ihre Teilnahme zugesagt.

Die Einnahmen des Spiels kommen den Stiftungen von Podolski und Mertesacker, die beide in der englischen Premier League für den FC Arsenal spielen, zugute.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel