Im Rechtsstreit mit einem Internetportal um die Veröffentlichung von Bewegtbildern aus Amateurligen dem Württembergischen Fußballverband vor dem Oberlandesgericht in Stuttgart auch in zweiter Instanz Recht gegeben.

Gegenstand des Verfahrens war die Frage, ob auf dem Internetportal der "Hartplatzhelden GmbH" Bewegtbilder aus den Ligen des WFV ohne dessen Zustimmung präsentiert werden dürfen.

Eine Berufung der Hartplatzhelden gegen dieses Urteil wurde zurückgewiesen. Die Revision vor dem Bundesgerichtshof wurde aber zugelassen.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel