Auf dem XXXIII. Ordentlichen Kongress der UEFA am Mittwoch in Kopenhagen treten zwölf Kandidaten, darunter DFB-Präsident Theo Zwanziger, bei den Wahlen zum Exekutivkomitee an.

Die Anzahl der Exko-Mitglieder wird von insgesamt 14 auf 16 (inklusive Präsident Michel Platini) erhöht. Die Mandate von sieben Mitgliedern laufen aus, somit sind neun Sitze neu zu besetzen.

Neben Zwanziger kandidieren Lefkaritis, Thompson, Allan Hansen, Abete, Rees, van Praag, Laurinec, Varanavicius, Gea, Akhalkatsi und Luzon.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel