Oliver Kahn ist zum Botschafter der Sepp-Herberger-Stiftung berufen worden und will vor allem Projekte für Kinder und Jugendliche begleiten.

"Ich war selbst als Jugendlicher nicht das größte Talent, aber ich habe mit Ausdauer, Hartnäckigkeit und Leistungsbereitschaft an meinen Zielen gearbeitet. Diese Erfahrung möchte ich weitergeben", so der Ex-Nationaltorwart.

DFB-Präsident Theo Zwanziger bezeichnete den 39-Jährigen als "Glücksfall".

Zum Repräsentanten-Kreis der Stiftung gehören Uwe Seeler, Horst Eckel und Helmut Haller.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel