Die Welt-Anti-Doping-Agentur (WADA) will bis 2010 die neuen Anti-Doping-Regeln des Weltverbandes FIFA beobachten.

Das erklärte die FIFA mit WADA-Generaldirektor David Howman. Dabei habe die WADA die neuen FIFA-Bestimmungen zur Kenntnis genommen, erklärte der Weltverband.

"Das geltende FIFA-Anti-Doping-Reglement wurde von der WADA verstanden und wird nun vor einer neuerlichen Beurteilung 2010 in der Praxis getestet", hieß es in der FIFA-Mitteilung.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel