Eike Immel steht laut Medienberichten womöglich bald als Mitangeklagter vor dem Dortmunder Landgericht.

Dem hoch verschuldeten Ex-Nationaltorwart wird vorgeworfen, im Jahr 2007 für mehrere tausend Euro Kokain für den Eigenkonsum erworben zu haben.

Geld, dass der 48-Jährige heute gut gebrauchen könnte, denn die Millionen, die er in seiner Karriere eingespielt hatte, sind weg. Immel musste beim Dortmunder Amtsgericht Privat-Insolvenz anmelden.

Der Ex-Torhüter von Borussia Dortmund und dem VfB Stuttgart ging sogar ins RTL-"Dschungel-Camp".

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel