Der neue Grundlagenvertrag zwischen dem DFB und dem Liga-Verband ist auf dem Außerordentlichen DFB-Bundestag in Düsseldorf ohne Gegenstimme bei nur einer Enthaltung abgesegnet worden.

Der Grundlagenvertrag, der vom 1. Juli 2009 bis 30. Juni 2012 datiert ist, muss noch vom DFB-Präsidium endgültig verabschiedet werden.

Der Vertrag beinhaltet u. a. auch das Vorziehen eines Sonntagsspiels der Bundesliga ab der neuen Saison auf 15.30 Uhr, was zu Protesten einiger Vertreter von Amateurvereinen geführt hatte, die Einnahmeverluste befürchten.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel