vergrößernverkleinern
Ronaldo wurde 1996, 1997 und 2002 Weltfußballer des Jahres © getty

Der dreimalige Weltfußballer Ronaldo spricht bei SPORT1 über die WM in seiner Heimat, die deutschen Chancen und Miroslav Klose.

Von Denis de Haas

Sao Paulo - In der WM-Rekordliste steht er weiter auf Platz eins: Der Brasilianer Ronaldo erzielte bei seinen vier Endrunden-Teilnahmen insgesamt 15 Tore - eine Marke, die bis heute unerreicht ist.

Allerdings könnte Miroslav Klose dem Stürmerstar den Spitzenrang abluchsen. Der Deutsche steht noch bei 14 Treffern.

Auch deshalb erwartet der mittlerweile zurückgetretene Ronaldo das anstehende Turnier mit Spannung. Hauptsächlich interessiert den 37-Jährigen aber der Kampf um den Pokal. Seine Landsleute wollen ihn zum sechsten Mal einheimsen.

Bei zwei Triumphen war Ronaldo dabei. 1994 stand er als 17-Jähriger im Kader, hatte aber keinen Einsatz. Dafür schlug der große Stunde des dreimaligen Weltfußballers bei der WM 2002. In Japan und Südkorea erzielte Ronaldo neun Tore - zwei davon im Finale gegen die DFB-Auswahl (SPORT1-SHOP: Jetzt DFB-Fanartikel kaufen).

Vor dem Turnier in seinem Heimatland (DATENCENTER: Der Spielplan der WM 2014) sprach "Il Fenomeno" über die Stimmung in Brasilien, die Chancen der Deutschen, seinen Rekord und seine Poker-Leidenschaft.

SPORT1: Ist Brasilien ausreichend vorbereitet, um Gastgeber für eine Weltmeisterschaft zu sein?

Ronaldo: Ich bin ganz sicher, dass wir bestens darauf vorbereitet sind, die WM auszurichten. Die Weltmeisterschaft ist ein so großes und komplexes Event, da muss sich um Tausende, ja Millionen Details gekümmert werden. Die WM ist eine wichtige Chance für Brasilien und wird uns ein bedeutendes Vermächtnis hinterlassen, nicht nur die Stadien, sondern auch im Hinblick auf Infrastruktur- und Stadtentwicklung der Städte, in denen Spiele ausgetragen werden. Die Weltmeisterschaft wird einen enormen Beitrag zur künftigen Entwicklung des Landes darstellen - und wir werden eine großartige Show abliefern.

SPORT1: Was erwartet ausländische Fans, die zur WM nach Brasilien reisen?

Ronaldo: Ausländische Fans und Touristen können sich definitiv auf ein außergewöhnliches Erlebnis einstellen. Sie haben die Gelegenheit, die Kultur zu erleben und die schönen Städte und andere wunderbare Reiseziele zu sehen. Außerdem wird die brasilianische Bevölkerung die Fans sehr herzlich empfangen.

SPORT1: Wie schätzen Sie Deutschlands WM-Chancen ein?

Ronaldo: Die Mannschaft ist wie immer ein Kandidat für den Titel. Sie haben ein starkes Team und sehr gute Chancen. Es ist eine Mannschaft mit großer Tradition - ebenso wie Italien, Argentinien, Frankreich und England. Daher ist Deutschland auf jeden Fall ein Gegner, den wir im Auge behalten müssen.

SPORT1: Kann Miroslav Klose Ihren Rekord von 15 Toren in WM-Endrunden brechen?

Ronaldo: Auch wenn ich sehr stolz auf diesen Rekord bin, sind Rekorde dazu da, gebrochen zu werden. Es wäre natürlich schön, ihn noch ein wenig länger zu halten, aber ich applaudiere jedem, der es noch besser macht und den Rekord bricht. Es wird dem Sport zugute kommen.

SPORT1: Was ist mit Lionel Messi und Cristiano Ronaldo? Müssen Sie die WM gewinnen, um Legenden-Status zu bekommen?

Ronaldo: Nicht unbedingt. Keine Weltmeisterschaft gewonnen zu haben, kann ihrem Status nichts anhaben. Beide sind Ausnahmespieler und haben sich diesen Status verdient. Natürlich hat man so einen Erfolg gerne in seinem Lebenslauf und ein Gewinn macht sehr stolz. Doch allein die Chance, seine Nation bei einer Weltmeisterschaft zu vertreten, ist fantastisch - egal aus welchem Land man kommt.

SPORT1: Wie stehen die Chancen der Brasilianer?

Ronaldo: Brasilien hat gute Siegchancen - nicht nur, weil wir in unserem Heimatland antreten, sondern weil wir auch eine sehr gute Mannschaft haben. Kürzlich konnten wir beim Confederations Cup zeigen, was wir können. Wir haben eine solide Abwehr, ein hart kämpfendes Mittelfeld und hervorragende Torschützen. Da wir zu Hause spielen, wo unsere Fans sind, und mit Neymar einen außergewöhnlichen Spieler im Team haben, läuft alles zu unseren Gunsten.

SPORT1: Wie feiert Brasilien, falls es die Weltmeisterschaft gewinnt?

Ronaldo: Das wäre ein ganz besonderes Gefühl von Nationalstolz. Und es gäbe natürlich eine richtig große Party! Auf alle Fälle wird es wunderbar, die Brasilianer jubeln und etwas feiern zu sehen, für das wir so bekannt sind: Fußball. Jeder wird es genießen, ein Teil davon zu sein.

[image id="18e14fee-63aa-11e5-acef-f80f41fc6a62" class="half_size"]

SPORT1: Spielen Sie während Ihrer trainingsfreien Tage viel Poker?

Ronaldo: Ja, ich spiele fast täglich online Poker oder mit meinen Freunden oder auch bei Live-Turnieren. Ich bin zum Pokerspielen um die Welt gereist, habe viele Länder besucht und an einigen wichtigen Turnieren teilgenommen. Pokern üben macht mir großen Spaß - und ich freue mich sehr über meine Partnerschaft mit PokerStars, da sie es mir ermöglicht, meine Fähigkeiten in diesem Sport auszubauen.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel