vergrößernverkleinern
Die deutschen Fans sollen am Sonntag unbeschwert feiern können
© getty

Die abschließenden Gruppenspiele werden parallel ausgetragen. Das hat einen triftigen Grund. SPORT1 hilft bei der WM-Planung.

München - Es ist eine der am meisten diskutierten Fragen während der Fußball-WM: Wo schauen wir das Spiel?

Eine Frage, die vor den abschließenden Gruppenspielen modifiziert werden und nun an manchem Abend heißen muss: Welches Spiel schauen wir uns an.

Denn beide Partien einer Gruppe finden ab sofort zeitgleich statt.

Furcht vor Wetbbewerbsverzerrung

Zum Beispiel die Spiele der Gruppe A, Brasilien gegen Kamerun und Kroatien gegen Mexiko. Diese steigen heute jeweils ab 22 Uhr (ab 21.30 Uhr im LIVE-TICKER).

Was auf den ersten Blick wie ein schlecht organisierter Spielplan wirkt, hat einen triftigen Grund: Der Fußball-Weltverband FIFA möchte Wettbewerbsverzerrungen vermeiden. (DATENCENTER: Der Spielplan der WM 2014)

Würde zum Beispiel Brasilien in einem früheren Spiel überraschend gegen die bereits ausgeschiedenen Kameruner von Volker Finke verlieren, wüssten die Kroaten und Mexikaner, dass ihnen ein Unentschieden genügt, um ins Achtelfinale einzuziehen.

Derartige Konstellationen lassen sich zwar nicht in jedem Fall vermeiden - ein Blick auf die deutsche Gruppe genügt (BERICHT: Auf Kuschelkurs ins Achtelfinale) - doch wo es beim Endspurt der Vorrunde geht, setzt die FIFA auf die Devise: Zeitgleich heißt chancengleich.

SHOP: Jetzt Deutschland-Fanartikel kaufen

Schwierig für Programmplaner

Schwierig wird's jedoch für die Programmplaner.

Die Öffentlich-Rechtlichen müssen jonglieren. Für diesen Montag heißt das, dass die Spiele der Gruppe B (ab 17.30 Uhr im LIVE-TICKER) wie folgt zu sehen sind: Die Niederlande kämpfen gegen die Chilenen auf "Das Erste" um den Gruppensieg.

Derweil bestreitet (Noch-) Weltmeister Spanien sein Abschiedsspiel gegen Australien bei "Einsfestival".

Um 22 Uhr (ab 21.30 Uhr im LIVE-TICKER) zeigt "Das Erste" dann die Live-Konferenz der Gruppe A, bei "Einsfestival" wird das zweite Gruppenspiel zwischen Kroatien und Mexiko zu sehen sein.

SPORT1 hat die Lösung

Wenn es für die Deutschen am Donnerstag um 18 Uhr (ab 17.30 Uhr im LIVE-TICKER) ums Achtelfinale geht, muss das "ZDF" improvisieren.

Das Parallelspiel zwischen Portugal und Ghana wird auf "ZDF info" übertragen; das DFB-Team trifft im "ZDF" auf Jürgen Klinsmanns Amerikaner.

Wer sich vom deutschen Spiel nicht losreißen kann, für den hat SPORT1 einen Tipp: Einfach ein Spiel im LIVE-TICKER auf sport1.de oder auf der App von SPORT1 mobil mit verfolgen.

Denn hier verpassen sie gar nichts - egal, in welcher Gruppe ums Achtelfinale gerungen wird.

[kaltura id="0_ybzj2l0d" class="full_size" title="Die USA im Fu ball Fieber"]

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel