Ottmar Hitzfeld kämpft mit der Schweiz gegen den vorzeitigen Ruhestand. Dabei braucht er auch die Unterstützung der Franzosen.

[kaltura id="0_lntwveg5" class="full_size" title=""]

Manaus - Ottmar Hitzfeld will sich noch nicht in den Ruhestand verabschieden.

Der 65-Jährige sagte vor dem "Alles-oder-Nichts"-Spiel seiner Schweizer im brasilianischen Regenwald gegen Honduras (ab 21.30 Uhr im LIVE-TICKER) stattdessen: "Ich gehe davon aus, dass es nicht mein letztes Spiel ist. Wir werden gewinnen." (SERVICE: Der WM-Rechner)

Schon 2010 wurde Honduras zum Stolperstein

Ihr dritter Achtelfinal-Einzug bei einer WM seit 1994 ist allerdings nur bei einem deutlichen Sieg der Eidgenossen sicher. Denn sollte auch Ecuador gegen Frankreich gewinnen, muss das Hitzfeld-Team zwei Tore auf die Südamerikaner aufholen.

Schon 2010 verpasste die Schweiz nach einem Auftaktsieg die K.o.-Runde - nach einem Unentschieden im letzten Gruppenspiel gegen Honduras.

"Hitzfeld guten Abschluss bereiten"

Einstweilen brennt die Schweizer "Nati" nach dem 2:5-Debakel gegen "Les Bleus" am vergangenen Freitag auf Wiedergutmachung. "Unser Ziel ist es, Hitzfeld einen guten Abschluss zu bereiten", versprach Blerim Dzemaili.

"Sankt Gottmar", wie er einst in der Alpenrepublik voller Bewunderung genannt wurde, spürt derzeit allerdings mächtigen Gegenwind. Wenn die Schweiz ausscheiden sollte, dürfte es ein ungemütlicher Ruhestand für Hitzfeld werden. SHOP: Jetzt WM-Fanartikel kaufen

(WM-Tippspiel: Mitmachen und 100.000 Euro gewinnen!)

SPORT1 hat die Fakten zu den späten Dienstagsspielen:

Gruppe E, 3. Spieltag

HONDURAS - SCHWEIZ in Manaus, Arena Amazonia (ab 21.30 Uhr im LIVE-TICKER)

HONDURAS: 18 Valladares/Olimpia (37/122) - 21 Beckeles/Olimpia (28/26), 5 Bernardez/San Jose Earthquakes (32/79), 3 Figueroa/Hull City (31/106), 7 Izaguirre/Celtic Glasgow (28/68) - 19 Garrido/Olimpia (23/22), 20 Claros/Motagua (28/52) - 14 Garcia/Houston Dynamo (27/92), 15 Espinoza/Wigan Athletic (27/44) - 11 Bengtson/New England Revolution (27/46), 13 Costly/Real Espana (31/71). - Trainer: Suarez

SCHWEIZ: 1 Benaglio/VfL Wolfsburg (30 Jahre/59 Länderspiele) - 2 Lichtsteiner/Juventus Turin (30/65), 20 Djourou/Hamburger SV (27/46), 4 Senderos/FC Valencia (29/54), 13 Rodriguez/VfL Wolfsburg (21/23) - 11 Behrami/SSC Neapel (29/50), 8 Inler/SSC Neapel (29/75) - 23 Shaqiri/Bayern München (22/35), 10 Xhaka/Borussia Mönchengladbach (21/28), 18 Mehmedi/SC Freiburg (23/23) - 9 Seferovic/Real Sociedad San Sebastian (22/13). - Trainer: Hitzfeld

SCHIEDSRICHTER: Nestor Pitana (Argentinien)

DIREKTER VERGLEICH: 1 Spiel - 1 Unentschieden

DAS LETZTE SPIEL: 25. Juni 2010 (WM) 0:0

WER FEHLT: keiner - Van Bergen (Bruch des linken Augenhöhlenbodens)

WAS MAN WISSEN MUSS: Honduras Stürmer Carlo Costly hat bereits einen WM-Treffer erzielt und könnte mit einem zweiten zum WM-Rekordschützen seines Landes werden. Die Schweiz hatte zum Auftakt der Gruppenphase bei der WM 2010 in Südafrika den späteren Weltmeister Spanien besiegt (1:0). Die Boulevardzeitung "Blick" verpasste Trainer Ottmar Hitzfeld daraufhin einen Spitznamen: "Sankt Gottmar".

WAS NOCH ZU SAGEN WÄRE: "Zwei Sachen hätten passieren können: Entweder die Spieler attackieren sich gegenseitig oder das Team rückt näher zusammen. Bei uns ist Letzteres passiert." (Der Schweizer Valon Behrami zum Effekt der 2:5-Pleite gegen Frankreich)

Gruppe E, 3. Spieltag

ECUADOR - FRANKREICH in Rio de Janeiro, Estadio do Maracana (ab 21.30 Uhr im LIVE-TICKER)

ECUADOR: 22 Dominguez/LDU Quito (27 Jahre/20 Länderspiele/0 Tore) - 4 Paredes/Barcelona SC (26/40/0), 2 Guagua/CS Emelec (32/61/2), 3 Erazo/Flamengo Rio de Janeiro (26/39/1), 10 Walter Ayovi/CF Pachuca (34/92/8) - 14 Minda/Chivas USA (30/19/0), 6 Noboa/Dynamo Moskau (29/44/2) - 16 Antonio Valencia/Manchester United (28/73/8), 7 Montero/Monarcas Morelia (24/42/8) - 13 Enner Valencia/CF Pachuca (24/12/7), 11 Caicedo/Al-Dschasira (25/52/15). - Trainer: Rueda

FRANKREICH: 1 Lloris/Tottenham Hotspur (27/59/0) - 2 Debuchy/Newcastle United (28/23/2), 21 Koscielny/FC Arsenal (28/18/0), 5 Sakho/FC Liverpool (24/21/2), 3 Evra/Manchester United (33/60/0) - 19 Pogba/Juventus Turin (21/13/2), 18 Sissoko/Newcastle United (24/19/1), 14 Matuidi/Paris St.Germain (27/25/4) - 8 Valbuena/Olympique Marseille (29/36/6), 9 Giroud/FC Arsenal (27/32/9), 10 Benzema/Real Madrid (26/68/24). - Trainer: Deschamps

SCHIEDSRICHTER: Noumandiez Doue (Elfenbeinküste)

DIREKTER VERGLEICH: 1 Spiel - eine Niederlage

DAS LETZTE SPIEL: 27. Mai 2008 0:2 (Testspiel)

WER FEHLT: keiner - Cabaye (gelbgesperrt), Varane (Magen-Darm)

WAS MAN WISSEN MUSS: Frankreich ist seit 1978 bei der WM gegen südamerikanische Teams unbesiegt (sechs Spiele - drei Siege, drei Unentschieden).

WAS NOCH ZU SAGEN WÄRE: "Wir haben nichts von Frankreich gesehen, nicht einmal ein Video." (Ecuadors Antonio Valencia über die Vorbereitung)

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel