Vor dem Finale gegen Argentinien zieht der DFB-Vize und DFL-Boss exklusiv für SPORT1 sein WM-Fazit und spricht über Löws Zukunft.

[kaltura id="0_m8ykf53c" class="full_size" title=""]

Vom DFB-Team berichten Thorsten Mesch, Jochen Stutzky und Markus Höhner

Rio de Janeiro - Für den Deutschen Fußball-Bund und die Bundesliga ist die Weltmeisterschaft schon in Brasilien schon vor dem Finale (ab 20 Uhr im LIVE-TICKER) ein voller Erfolg.

Entsprechend positiv fällt die Bilanz von DFL-Präsident Dr. Reinhard Rauball aus, der als Vize-Präsident des DFB Mitglied der offiziellen Delegation ist.

Wenige Stunden vor dem mit Spannung erwarteten Endspiel zwischen Deutschland und Argentinien traf SPORT1 den Vereinsboss von Borussia Dortmund zum exklusiven Interview in Rio de Janeiro. ( 209269 DIASHOW: Die heißesten Duelle Deutschland gegen Argentinien )

Darin zieht Rauball sein Fazit der WM und spricht über die Folgen für die Liga und den Sport allgemein sowie die Zukunft von Bundestrainer Joachim Löw.

Dr. Reinhard Rauball über...

Die WM in Brasilien:

"Es ist ein tolles Event und es gilt ein Lob an Brasilien auszusprechen: Trotz anfänglichen Befürchtungen in Bezug auf die Stadienbauten, Technik und ob die WM überhaupt stattfinden wird, ist die WM eine gelungene Veranstaltung.

Für mich persönlich ist es ein absolutes Highlight, hier dabei sein. Spiele wie das Halbfinale gegen Brasilien und jetzt auch das Finale gegen Argentinien im denkwürdigen Maracana miterleben zu dürfen, ist wunderbar."

die Ausstrahlungskraft der deutschen Mannschaft:

"Im Gegensatz zu vielen anderen Mannschaften lebt das deutsche Team von der Geschlossenheit und dem Teamgeist. Das bezieht sich nicht nur auf die elf Spieler, sondern auch auf die gesamte Delegation und den Trainerstab. Es herrscht eine tolle Atmosphäre, die hoffentlich auch über den Sieg mitentscheiden wird."

die Arbeit von Joachim Löw:

"Die Kritik an Löw kommt von außerhalb des Fußball-Bundes. Eine weitere Zusammenarbeit ist gewollt und wird erhofft. Löws Arbeit und sein Engagement für die Mannschaft sind beachtlich. Man sollte froh um ihn sein."

eine mögliche Niederlage im Finale trotz bestehender großer Euphorie:

"Ich gehe davon aus, dass das Team alles geben wird. Die Ausstrahlung der Nationalmannschaft ist enorm. Nicht nur auf die Gesellschaft, sondern auch auf das Bewusstsein der jungen Leute. Es wäre schön, wenn die Leistung der Mannschaft die Gesellschaft noch mehr zum Sporttreiben beeinflussen könnte.

Egal für welche Sportart. Sporttreiben ist gesund, die Gesellschaft sollte versuchen, wieder mehr Zeit damit zu verbringen, als vor dem Fernseher oder anderen Medien."

die Ausstrahlung der WM auf die Marke Bundesliga:

"Die Beeinflussung und die Ausstrahlung auf die Liga werden riesig sein, wie es auch bereits in der Vergangenheit war, zum Beispiel 1990. Anfragen von Großvereinen an die Spieler werden bestimmt wieder passieren.

Die Leute mögen Helden, die nicht nur sportlichen Erfolg bringen, sondern mit Charaktereigenschaften wie Leidenschaft und Ehrgeiz glänzen. Der Erfolg der Nationalelf wird daher die Bundesliga bestimmt weiter stark beeinflussen."

den Einfluss des FC Bayern auf die Nationalmannschaft:

"Die Bayern-Spieler bilden das Gerüst der Mannschaft und haben damit einen großen Anteil daran, dass die Mannschaft so funktioniert wie sie funktioniert. Das Team hat sich von Spiel zu Spiel immer mehr gefunden.

Jogi Löw hat durch seine Änderungen in der Aufstellung letzten Endes die perfekte Mannschaft mit einem optimalen Zusammenspiel gefunden. Man sollte den Erfolg aber nicht auf einzelne Spieler aus bestimmten Vereinen zurückführen, sondern auf die Mannschaft als Ganzes."

Marco Reus:

"Man denkt natürlich an ihn. Der DFB hat Marco Reus, wie auch die anderen verletzten Spieler, nach Brasilien eingeladen. Reus hat die Einladung leider nicht angenommen, da er seine Reha fortsetzen möchte, um schnellst möglich wieder fit zu sein. Dafür haben wir natürlich vollstes Verständnis."

WM-Tippspiel: Mitmachen und 100.000 Euro gewinnen!

x
Bitte bewerten Sie diesen Artikel