Auch Ex-Nationalspieler Günter Netzer hat die Vergabe der Weltmeisterschaft mit Verwunderung zur Kenntnis genommen. "Dass die Wahl auf Katar gefallen ist, erstaunt und überrascht mich schon. Nun gut, jetzt wird es eine sehr große Herausforderung für das Emirat, ein WM-Turnier in der Wüste auszurichten, bei vielleicht 50 Grad", sagte der Weltmeister von 1974 in einem Interview mit der Tageszeitung "Die Welt". Er sei sich sicher, dass es "gigantisch, einzigartig und neuartig wird".

Netzer glaubt, dass die Organisation und die Stadien perfekt sein werden. "Aber das ganze Drumherum - allein schon das Leben für die vielen Fans, die kommen werden - wird schwierig. Es ist eine komische Vorstellung, dass dort nun eine Weltmeisterschaft stattfindet", sagte Netzer weiter.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel