Bundestrainer Joachim Löw stuft die Vergabe der Fußball-WM 2022 nach Katar als "eine im Moment unglaublich mutige Entscheidung" ein.

"Russland ist eine Fußball-Nation. Aber von Katar bin ich schon überrascht. Ich hätte gedacht, dass Bewerber mit Fußball-Tradition den Zuschlag bekommen", sagte Löw am Freitag zur umstrittenen Auswahl.

"Auf der anderen Seite erschließt das neue Länder für den Fußball", stellte der Bundestrainer klar. Auch Südafrika sei zunächst mit viel Skepsis begegnet worden, meinte Löw: "Und sie haben es auch gut gemacht. Man muss es erleben."

Mit Katar wird erstmals ein arabisches Land eine Weltmeisterschaft ausrichten.

Dass Katar trotz der für ein Fußball-Championat ungewöhnlichen Bedingungen eine gute WM ausrichten kann, steht für den DFB-Chefcoach nicht zur Debatte: "Ich denke, dass es in Sachen Organisation und Stadien ein hervorragendes Turnier wird."

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel