Der Präsident des Weltverbandes FIFA, Sepp Blatter, plant mit Hilfe einer "Task Force 2014" die Zukunft.

Für die WM 2014 in Brasilien könnte sich der Schweizer sogar einige einschneidende Änderungen des Turnier-Regelwerks vorstellen. Im Interview mit der hauseigenen Website fifa.com kündigte Blatter jedenfalls Diskussionen zu zahlreichen Punkten an.

Man könne sich etwa die Frage stellen, ob es ein gutes System sei, drei Punkte für einen Sieg und einen Punkt für ein Unentschieden zu vergeben, sagte Blatter.

"Eine weitere Frage wäre, ob die Verlängerung das einzige Mittel ist, um bei Unentschieden eine Entscheidung herbeizuführen. Und wenn es schon bei der Verlängerung bleibt, wie sollte das Spiel dann letztlich entschieden werden? Wäre die Wiedereinführung des Golden Goals dabei eine denkbare Option?"

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel