Michel Platini hat sich in die Diskussion um die Austragung der Weltmeisterschaft 2022 eingeschaltet und eine Ausweitung auf mehrere Länder angeregt.

"Es ist die WM in Katar, aber es könnte auch die WM der Golf-Region sein", sagte der Präsident der UEFA im Hauptquartier in Nyon.

Welche Länder als Co-Gastgeber infrage kommen könnten, ließ Platini offen. Auch zu den Gründen für seinen Vorschlag äußerte sich der Europameister von 1984 nicht.

Platini sieht kein Problem darin, nachträglich mehrere Gastgeber einzusetzen, obwohl Katar mit seiner eigenständigen Bewerbung den Zuschlag erhalten hatte.

"Als wir die WM 1998 ausgerichtet haben, wurden viele Veränderungen an der ursprünglichen Planung vorgenommen", sagte Platini mit Blick auf die Weltmeisterschaft in Frankreich.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel