Ministerpräsident Wladimir Putin fordert für die Weltmeisterschaft 2018 im eigenen Land ein starkes russisches Team. "Wir haben sieben Jahre Zeit und müssen täglich hart mit unseren jungen Fußballern arbeiten, weil sie unsere Flagge bei der WM repräsentieren", sagte Putin und nahm damit den russischen Fußball-Verband RFS in die Pflicht.

Im Dezember 2010 hatte Russland vom Weltverband FIFA in Zürich den Zuschlag für die Ausrichtung der WM 2018 erhalten. Neben der Infrastruktur soll Russland nach Angaben von Putin vor allem auch an den fußballerischen Qualitäten der Nationalmannschaft arbeiten.

Denn zuletzt hatte die Sbornaja die Qualifikation für die WM 2010 in Südafrika in der Ausscheidungsgruppe mit Deutschland verpasst. In der Qualifikation für die EURO 2012 in Polen und der Ukraine teilt sich Russland derzeit Platz eins der Gruppe B mit Irland und der Slowakei.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel