Brasiliens Fußball-Idol Pele zeigt sich besorgt über den Stand der Vorbereitungen zur Weltmeisterschaft 2014 in Brasilien.

Der 71-Jährige sagte, es sei beängstigend zu sehen, wie sehr Brasilien in den Vorbereitungen auf die WM hinterherhinke.

Zudem verteidigte der ehemalige Weltklassefußballer den Weltverband FIFA, der die Regierung Brasiliens aufgefordert hatte, auch den gesetzlichen Rahmen zu schaffen, um das Turnier zu gewährleisten.

Darüber hinaus lobte Pele den Entschluss von Brasiliens Supertalent Neymar, der sich unter der Woche gegen einen Wechsel nach Europa ausgesprochen hatte und seinen Vertrag beim FC Santos bis 2014 erfüllen will.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel