Brasiliens Sportminister Aldo Rebelo hat erneut alle Zweifel zur Seite geschoben, die eine gelungene Organisation der WM 2014 infrage stellen.

"In Fragen der Organisation können wir uns auf eine tolle Weltmeisterschaft einstellen. Alle beteiligten Regierungen sind voller Engagement bei der Vorbereitung auf dieses Event und werden alle Erwartungen der gesamten Welt erfüllen", sagte Rebelo am Rande der Eröffnungszeremonie der "Soccerex Global Convention" in Rio de Janeiro.

Der Nachfolger von Orlando Silva, der vor einem Monat wegen seiner Verstrickung in einen Korruptionsskandal von seinem Amt zurückgetreten war, zeigte sich auch von den Rückschlägen im organisatorischen Zeitplan unbeeindruckt.

Zuletzt hatten FIFA-Offizielle, darunter auch Generalsekretär Jerome Valcke, zum wiederholten Male öffentlich angedeutet, dass der derzeitige Stand der brasilianischen WM-Vorbereitungen - hinsichtlich der Stadionbauten und der Infrastruktur - nicht den Vorstellungen des Fußball-Weltverbandes entspricht.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel